Die Don Bosco-WM

Sie wussten es noch nicht? Die eigentliche Fußball-Weltmeisterschaft fand in Höchstadt statt. Und zwar mit den Spitzenteams der Don Bosco-Schule. In den letzten Juliwochen wurde der Ball ständig über den Rasen gekickt. Es wurde gekämpft, gewonnen und gejubelt. Und das Beste von allem: stets ging es fair zu.


Wie in jedem Jahr gibt es an unserer Schule im Juli Fußballtuniere. Aber in diesem Jahr war Dank WM viel mehr Spannung in dem Spiel. Schließlich waren wir ja alle schon längst Weltmeister.

Zunächst begann der spannende Fußballfreitag mit dem Tunier der Mittelstufenmannschaft. Die Klassen 3 haben gegen die 4. Klassen gekämpft und bis zuletzt nicht aufgegeben. Leider - aber verdienterweise haben die 4. Klassen 5:2 gewonnen.

Im zweiten Spiel traten die 5. gegen die 6. Klassen an.

Ein harter aber fairer Kampf.

Der Trainer schwört die Mannschaft vor dem Spiel noch mal ein und nach dem Spiel gibt es kräftig viel Lob und Aufmunterung für die Verlierer.

Die 6. Klassen haben ganz knapp gegen die 5. gewonnen. Endstand war 4:3

 

Die Zuschauer am Rand waren mit Jubelrufen stets als Verstärkung dabei.

Nach den Mittelstufenspielen warteten nun alle gespannt auf das legendäre alljährliche Spiel: "Entlassschüler gegen die Lehrer"

Auch Zuschauen und Mitjubeln kann bei der Hitze anstrengend sein.


Aber bevor es mit dem Endspiel losgehen konnte, mussten sich die Mannschaften erst noch warm machen. Kaum zu glauben, bei den brasilianischen Temperaturen.

Und die Taktik muss ausführlich und im Geheimen besprochen werden!

 

Auch das Lehrerteam macht sich bereit und bespricht noch mal wichtige Spielzüge.

Auch unser Dieter Exner freut sich, endlich mal wieder auf dem Platz stehen zu dürfen.

Aber jetzt geht der Kampf los. Da schenkt sich niemand etwas.

Der Jubel ist groß, als die Tore fallen.

Bei so einer starken Lehrermannschaft hat es der Schülertorwart wirklich nicht einfach.

Alles im Blick haben die zwei Stadionsprecherinnen: Frau Gugel und Frau Prause. Ihnen entgeht nichts!

 

In der Halbzeitpause schwingt die Tanzgruppe von Frau Prause die Hüften zu flotten Beats. Sie haben die Tänze während der Projekttage einstudiert.

Aber jetzt gehts weiter: Fußball ist schließlich in diesem Sommer das wichtigste der Welt !

Und trotz eines Rückstands können die Schüler noch etwas aufholen.

Da ist der Jubel groß.

Zum Schluss haben zwar (leider) die Lehrer 7:3 gewonnen. Aber es geht ja eigentlich um den Spaß an der Sache, denn Weltmeister sind wir ja eh alle in diesem Jahr schon geworden.

Es war ein toller Tag. Alle hatten ihren Spaß:
- die Spieler, die bis zu letzt gekämpft haben
- die Zuschauer, die drei spannende Spiele gesehen haben
- die Tänzerinnen, die ihr Können präsentieren durften
- die Stadionsprecherinnen, die jede Menge schlaue Dinge berichtet haben

Wir freuen uns aufs nächste Jahr und auf die nächste "Don Bosco-WM" !