So war unser Girls Day 2010

 

 

Elf Schülerinnen unserer Schule aus den Klassen 6 bis 9 haben am Girls Day Firmen besucht, um einen handwerklichen oder technischen Beruf kennen zu lernen.

 Image

 

 Image

Claudia, Christina und Anna waren bei „Wellpappe Forchheim“ und konnten beobachten, wie aus Papier Wellpappe und daraus schließlich eine Verpackung entsteht. Ihr Geschick war gefragt, denn sie entwickelten per Hand zuerst ein Muster einer Verpackung.

Image

 


Seinab und Lea erfuhren in Neustadt/Aisch, welche Aufgaben ein Bürgermeister zu bewältigen hat und was in einer Stadtverwaltung zu tun ist.

 

Image


Bei der „Martin Bauer Group“ werden u.a. Tees und Gewürze hergestellt. Daria und Franziska bekamen dort einen Einblick in die Arbeit im Labor. Mit Schutzbrille und Schutzanzug bekleidet, füllten sie u.a. mit Hilfe von Pipetten Flüssigkeiten in Reagenzgläser.

Image


Linda und Nancy packten im Bauhof Höchstadt mit an. Sie besserten Löcher in den Straßen aus, stellten Schilder auf und setzten Rasen an (der „Fränkische Tag“ berichtete).
Wie unser Abwasser gereinigt und untersucht wird und was es mit einem Rückhaltebecken und einem Pumpwerk auf sich hat, das schaute sich Sophie in der Kläranlage der Stadt Höchstadt an.

 

Image

Melanie lernte in einem Metall-Workshop vom Kolping Bildungszentrum das Material Metall auch von seiner „weichen“ Seite kennen und fertigte einen Delphin-Schlüsselanhänger an.

Image